Optimiert.

Die DAVID Schulterlösung revolutioniert mithilfe biomechanisch optimierter Bewegungen und einem visuellen Biofeedbacksystem zur Anleitung die Behandlung von Schulterschmerzen.

Schulterschmerzen sind weltweit ein weit verbreitetes Problem.

Schulterprobleme sind unter den muskuloskelettalen Erkrankungen für die meisten Krankentage (durchschnittlich 15) verantwortlich. Sie zählen zudem zu den häufigsten muskuloskelettalen Erkrankungen bei Personen über 65 Jahren (Taylor, 2005). Hinzu kommt, dass sich ihre Prävalenz in den letzten 40 Jahren verdreifacht hat (Harkness, 2005). Jede zweite Person leidet während ihres Lebens an Schulterschmerzen.

Die Herausforderungen von heute

Traditionell kamen in der Physiotherapie sehr einfache Hilfsmittel wie Seilzüge und Gummibänder zur Rehabilitation von Schulterschmerzen zum Einsatz. Diese Methoden sind nicht messbar und wiederholbar und weit von einer biomechanisch optimalen Übung entfernt.

So haben die häufig verwendeten Gummiband-Übungen zur Außen- und Innenrotation der Schulter beispielsweise genau die gegensätzliche Belastungskurve im Vergleich zur Stärkekurve der Muskeln: Die Belastung ist am Ende der Bewegung am größten, wenn die Muskeln am schwächsten sind. Auf diese Weise wird das Gelenk unnötig belastet und es kann nur ein schlechter Trainingseffekt erzielt werden. Für gewöhnlich wurden Schultergeräte in erster Linie entwickelt, um die großen Muskeln des Oberkörpers zu stärken. Die Ursachen für Schulterschmerzen liegen allerdings in nahezu allen Fällen an einer anderen Stelle.  Für gewöhnlich werden sie durch schwächer werdende kleine stabilisierende Muskeln des Schultergelenks ausgelöst. Diese Rotatorenmanschetten können jedoch nicht mit traditionellen Fitnessgeräten isoliert werden.

Hannah, Daniel Cason, “A Comparison of Strength and Resistance Curves for the Internal and External Rotators of the Shoulder.” (2002). Electronic Theses and Dissertations. Paper 680.

Zunehmendes Interesse an Bewegungstherapie

Mittlerweile gibt es mehr und mehr Beweise dafür, dass Bewegungstherapie ein besseres Ergebnis als ein chirurgischer Eingriff erzielen kann. Natürlich gibt es noch immer Schulterprobleme, die eine Operation erfordern. Für die meisten häufig auftretenden Beschwerden wie Schulterimpingement (heute meist als Subacromialsyndrom bezeichnet) kann eine Operation jedoch nicht wissenschaftlich gerechtfertigt werden.

Das Schulterimpingement zählt zu den am weitesten verbreiteten Schulterproblemen. Eine häufige Behandlungsmethode dieses Problems ist ein operativer Eingriff. Kürzliche Studien haben jedoch gezeigt, dass dieser im Vergleich zu einer aktiven Behandlung keine Vorteile mit sich bringt: “… arthroskopische Akromioplastik kann als Behandlung von Schulterimpingement nicht gut gerechtfertigt werden und sollte daher als Standardbehandlung abgelöst werden. Die neue Behandlungsbasis sollte daher stattdessen eine strukturierte Bewegungstherapie werden.“ (Ketola, 2016)

Reine Isolation

Mit der DAVID Schulterlösung, können die Außen- und Innenrotatoren des Schultergelenks und die stabilisierenden Schulterblätter sicher und effizient aktiviert werden. Optimale Gelenkwinkel und ein unterstützender Bewegungsarm sorgen dafür, dass die Aktivierung ausschließlich an den gewünschten Muskeln erfolgt.

Die vollständige Isolation ist dabei essenziell. Andernfalls werden die stärkeren inneren Rotatoren wie der große Brustmuskel die Arbeit erledigen. Bei der Rehabilitation schmerzender Schultern ist eine sorgsam designte Widerstandskurve essenziell, um die Übung auf kontrollierte Weise durchzuführen.

Mehr erfahren

Anleitung und Motivation

Jedes Gerät ist mit einem Computerterminal ausgestattet, dass die Patienten anleitet und motiviert, sich genau an die vorgegebenen Parameter ihrer individuell abgestimmten Programme zu halten.

Die Parameter beinhalten z.B. ausgewählte Bewegungen, Anpassungen, Belastung, Bewegungsradius, Wiederholungen, Bewegungsgeschwindigkeit, Fortschritt sowie die Anzahl und Frequenz der Sitzungen.  Diese Parameter werden automatisch erstellt und mithilfe der Cloud-basierten Software abgestimmt. Die Patienten erhalten zudem sofortiges Feedback dazu, wie gut sie sich an die vorgegebenen Parameter halten.

Mehr erfahren

Typische Indikatoren

Die DAVID Schulterlösung ist für Patienten geeignet, die an dauerhaften (subakuten oder chronischen), wiederkehrenden oder posttraumatischen Schulterproblemen leiden. Probleme wie eine schlechte Haltung, steife Schulter, Rotatorenmanschettenerkrankungen, Schulterinstabilität, akromioklavikulare Gelenkerkrankungen and Osteoarthritis in den Schultergelenken sind ebenfalls für eine Rehabilitation mithilfe unserer Bewegungstherapielösung geeignet.

Die Zukunft der Physiotherapie

Download unserer Thesen